Rahmenbedingungen/FAQ

In diesem Abschnitt wollen wir Euch ein wenig mit den Bedingungen des Festivals vertraut machen. Wir werden diesen
Teil immer wieder aktualisieren und mit Fragen bzw. Antworten ausbauen, die Ihr uns zusendet oder von unsererseits
notwendig erscheinen, veröffentlich zu werden.

Getränke, Flaschen, Dosen, Essen usw.

dürfen nicht auf das Gelände. Das Kulturama finanziert sich zu einem großen Teil durch den Getränkeverkauf und wir hoffen auf Euer Verständnis, daß wir keine mitgebrachten Getränke auf dem Gelände dulden und das am Eingang auch kontrollieren. Glas und Dosen sind wegen der Verletzungsgefahr sowieso verboten.

Parken

Parkplätze gibts direkt am Festivalgelände in großer Stückzahl. Die Koordination wird von der freiwilligen Feuerwehr Neckarwestheim übernommen, die bei Bedarf auch einen Pendelverkehr zu weiteren Parkplätzen einrichtet. Deswegen kostet der Parkplatz auch 1€, der direkt der Freiwilligen Feuerwehr zu Gute kommt.

Camping

Leider können wir keine Infrastuktur bieten, heisst es gibt keine Duschen und Sanitäranlagen für Camper. Weiterhin besteht auch ein Parkverbot für Camper an den anliegenden Parkplätzen.

Hunde, Haustiere

sind auch Lebewesen... ja! Dürfen aber dennoch nicht mit aufs Gelände und können auch nicht bei den Sicherheitsleuten am Eingang abgegeben oder angebunden werden !!

Essen & Trinken

Bier, Wein, Spirituosen und Essen in allen möglichen Variationen gibt es an verschiedenen Ständen.

Wo kann ich Becher zurückgeben?

An allen Getränkeständen. Bei der Rückgabe bekommt ihr automatisch dann das Pfandgeld in bar raus.

Händler/Stände

Händler und Interessenten wenden sich bitte an das Kulturama Büro.

Umwelt

Auf die Umwelt legen wir sehr viel Wert, vor allem da wir in einem sehr schützungswürdigen Gelände Gast sein dürfen!! Aus diesem Grunde werden wir mehrere Mülltonnen aufstellen – bitte benutzt diese!

Raucher

Bitte respektiert eure Umwelt auch wenn das ganze im Freien stattfindet!! Wir werden auf allen Tischen Aschenbecher aufstellen und bitten euch diese auch reichhaltig zu benützen.

Security/Ordner

Sind leider mittlerweile eine notwendige Institution. Diese sind da um den reibungslosen Ablauf solch einer Veranstaltung zu gewährleisten. Bitte haltet euch an die Bitten der Ordner und folgt deren freundlichen Anweisungen. Wir behalten uns natürlich vor, Personen die den Anweisungen zum wiederholten Male nicht nachkommen bzw. Personen die zu alkoholisiert sind des Festivals zu verweisen.

Jugendschutz

Natürlich halten wir uns auch an den Jugendschutz:- Kinder unter 11 Jahren dürfen haben keinen Zutritt zum Kulturama- Kinder (ab 12 Jahre) dürfen das Kulturama ohne Eltern bis 22.00 Uhr besuchen. In Begleitung eines Erziehungsbeauftragtem auch länger.  - Jugendliche (ab 14 Jahre) dürfen bis 24.00 Uhr auf dem Kulturama bleiben.Im Sinne des Gesetztes- sind Kinder Personen, die noch nicht 14 Jahre alt sind- sind Jugendliche Personen, die 14 aber noch nicht 18 Jahre alt sind.

- Personensorgeberechtigte sind die Eltern oder ein Vormund

- Erziehungsbeauftragte sind volljährige Personen, die auf Dauer oder zeitweise von den Personensorgeberechtigten konkret beauftragt wurden, die Aufsichtspflicht über Kinder und Jugendliche zu übernehmen. Das können Erwachsene sein, die dem Kind oder jugendlichen gegenüber ein Autoritätsverhältnis haben. Das bedeutet, daß diese Übertragung auf volljährige Geschwister oder FreundInnen nicht möglich ist. Zur Identifikation ist eine Ausweiskopie zwingend notwendig. Diese Kopie wird von uns mit dem Orginalausweis zusammen aufbewahrt und dann bei rechtzeitigem Erscheinen wieder ausgehändigt.

Das Bon/Zahlsystem

Auch beim Kulturama gibt es Getränkebons. Getränkebons sind ja nicht sonderlich beliebt; es heißt immer wieder, manche brauche länger, um an seine Getränke zu kommen. Wir haben lange gegrübelt und glauben, ein System gefunden zu haben, das recht einfach ist und neben einigen prinzipiellen Nachteilen durchaus auch Vorteile hat. Stichwort: Bons auf Vorrat kaufen - so schnell seit Ihr noch nie an Getränke gekommen... 

Wie funktioniert das System?
Es gibt Bon Bögen zu 5€. Diese Bögen sind perforiert und in 0,50€ Stücke unterteilt. Alle Getränke und Essen sind in 0,50€ Schritte unterteilt, z.B. eine Apfelschorle kostet 2€, somit also 4 credits (zzgl. Pfand). Der Rest an credits bekommt ihr natürlich zurück.Somit nehmen wir einfach die Kassen aus den Getränkeständen raus und stellen sie zentral auf das Festivalgelände. Der einzigste Unterschied wird sein, dass Ihr zuerst an die Kasse geht, Bon(s) kaufen, dann ein paar Schritte rüber an den Getränke/ Essenstand, Bon abgeben, Getränk bekommen. 

Ausnahmen?
Jein. Bei den „After-Partys“ könnt Ihr mit Bons "zahlen" oder mit Bargeld. 

Kann ich Bons auf Vorrat kaufen? 
Klar. Bons, die Ihr nicht braucht, könnt Ihr zurückgeben. Bitte denkt dran, daß die Bonkasse auf dem Konzertgelände abends „irgendwann“ zumacht. Dann gebt die Bons entweder am Ausgang oder halt am nächsten Tag ab. Wenn Ihr es versäumt, Bons bis Sonntag abend 22.30 Uhr abzugeben, verfallen sie (zwangsläufig). 

Eintrittskarten/ Kombiticket/ Abendkasse

Da ihr innerhalb der Reblandhalle alles findet was das Herz begehrt, besteht kein Recht auf Wiedereinlass bei Verlassen der Halle.

Kulturama Festival

Der Rückblick